Aktuell

Das Osteland in Reiterhand und als Fahrerdomizil Antwort auf Strukturschwäche liegt im Tourismus / Weideland ist knapp

Die Hansestadt Hamburg und Harburg südlich der Elbe durchzieht eine unsichtbare Trennlinie. Die scheint es zwischen dem Kreis Stade und Cuxiland ebenfalls zu geben: Die Oste nicht als Verbindung, sondern als blaue Grenze? Anders ist schwer zu erklären, dass keine gemeinsame Werbung für ein Ziel möglich ist; das Land wieder für sein Wappentier zu begeistern. Für das Pferd. Vorreiterin für diese Idee ist Karola Bady aus Oldendorf, die es mit einem ganz besonderen Forschungsprojekt schafft, ihre Region in den Fokus zu rücken: Ein Distanzritt von der Mündung bis zur Quelle und zurück. Elbe oder Oste?

Zurück